Innovationsmanagement
Zeit- und Erfolgsmanagement
Personalentwicklung
STELLENANZEIGEN
Kontakt
Weltnachrichten
Wirtschaftsnachrichten
Börsennachrichten
Forschung
Sitemap
MARKENVERKAUF 1saar
Innovative Unternehmenskultur
Neue Produkte entwickeln
Lead User Studies
Interimsmanagement
Seminare
Projektmanagement
Coaching
Innovative Kostensenkungen
Veröffentlichungen
Innovius-Vortrag buchen
Ideenmanagement
Strategische Innovationsplanung
Innovations-Workshops
Kultur-Events

Berlin will Auslieferung Akhanlis verhindern

Der in Spanien festgenommene Schriftsteller Akhanli soll auf keinen Fall an die Türkei ausgeliefert werden. Dafür will sich das Auswärtige Amt bei den spanischen Behörden einsetzen. Die Türkei hatte den deutschen Staatsbürger Akhanli zur internationalen Fahndung ausgeschrieben.

Erdogan attackiert Gabriel scharf

"Beachten Sie Ihre Grenzen!" - der türkische Präsident Erdogan hat mit heftiger Rhetorik auf Kritik aus Berlin reagiert. Sein Zorn richtete sich besonders gegen Außenminister Gabriel. Hintergrund ist Erdogans umstrittener Aufruf an Deutsch-Türken, weder CDU, SPD noch Grüne zu wählen.

Terroranschlag in Turku: Täter griff gezielt Frauen an

Die Polizei geht bei der Messerattacke im finnischen Turku von einem terroristischen Hintergrund aus. Der mutmaßliche Täter wurde angeschossen und festgenommen, es handelt sich um einen 18-jährigen Marokkaner - er griff offenbar gezielt Frauen an. Von Carsten Schmiester.

Katalonien: Neuer Hauptverdächtiger weiter auf der Flucht

Von dem neuen Hauptverdächtigen für die Anschläge in Katalonien fehlt weiter jede Spur. Gestern war die Polizei noch von einem anderen Haupttäter ausgegangen. Gewiss scheint inzwischen: Die Angriffe sollten viel verheerender ausfallen. Von Marc Dugge.

Russland: Mann sticht auf Passanten ein

Im der russischen Stadt Surgut hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann wahllos auf Passanten eingestochen. Sieben Menschen wurden verletzt. Der Angreifer wurde von der Polizei erschossen, die Hintergründe sind noch unklar.

Trumps Ex-Chefstratege: Bannon zieht weiter "in den Krieg"

Höhepunkt einer erneut turbulenten Woche: Trumps Chefstratege und Sprachrohr der Rechtspopulisten Bannon räumt seinen Platz im Präsidenten-Team. Doch in den "Krieg ziehen" will Bannon für Trump auch außerhalb des Weißen Hauses, berichtet Martin Ganslmeier.

Kommentar zum Bannon-Abgang: Wird es jetzt erst richtig wild?

Nein, seinen Ex-Chef wird Ex-Chefstratege Bannon nach seiner Rückkehr zum Krawallportal "Breitbart" nicht kritisieren, meint Martina Buttler. Stattdessen dürften die Moderaten in Trumps Regierung dran sein. Und das könnte die Präsidentschaft endgültig destabilisieren.

Libanons Armee will den IS vertreiben

Schon vor Jahren begannen IS-Kämpfer damit, aus Syrien in den Libanon vorzudringen - inzwischen kontrollieren sie dort Hunderte Quadratkilometer. Jetzt hat die libanesische Armee eine Offensive angekündigt, um die Dschihadisten zu vertreiben.

Liu Xia: Witwe von Liu Xiaobo taucht in Video auf

Seit dem Tod ihres Mannes vor fünf Wochen galt die Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo als verschwunden. Nun ist die 56-Jährige in einem Video aufgetaucht. Wo es entstand und wer es gedreht hat, ist unklar.

Entzogene G20-Akkreditierungen: Verwechslungen und Jugendsünden

Sechs Wochen nach dem G20-Gipfel haben erste Journalisten Bescheid bekommen, warum ihre Akkreditierung entzogen wurde. Was beim Bundeskriminalamt an Daten über sie gespeichert war, erweist sich als toxisches Datengebräu, berichtet Arnd Henze.

Quelle: Tagesschau.de



Startseite | Impressum | Kontakt zu Innovius | Werbemöglichkeiten | Rechtliche Hinweise | Domainrechtliche Hinweise | Markenrechtliche Hinweise